18. April 2019

Unverpackt Einkaufen in Aachen

Fridays for Future, Plastic-Attacks, Zero Waste. Nachhaltigkeit ist cool und längst nicht mehr nur etwas für seltsame Öko-Tanten.

von Freya Wilken


Fridays for Future, Plastic-Attacks, Zero Waste. Nachhaltigkeit ist cool und längst nicht mehr nur etwas für seltsame Öko-Tanten. Seit einigen Jahren wollen immer mehr Menschen einen nachhaltigeren Lebensstil führen und setzen sich für die Umwelt ein. In vielen Städten gibt es bereits sogenannte Unverpackt-Läden, in denen man verpackungsfrei einkaufen kann. Seit dem 19. März hat auch Aachen seinen ersten Unverpackt-Laden; das Unverpackte Glück in der Elisengalerie!

Mit dem Zero Waste Lebensstil stellen sich viele Leute dem Müllproblem unserer Zeit entgegen und versuchen, (fast) ohne Müll zu leben. Erfolgreiche Zero Waste Blogger zeigen, wie ihr gesamter Plastik- und Restmüll eines ganzen Jahres in ein einziges Einmachglas passt. Das funktioniert vor allem dank Unverpackt-Läden, da man dort das Verpackungsproblem umgehen kann: Denn wie der Name schon sagt, kauft man dort alles ohne Verpackung. Was im Supermarkt oder Discounter vorwiegend in Plastik eingepackt ist, gibt es im Unverpackt-Laden lose in großen Spendern. Man bringt eigene Behälter mit – Gläser, Dosen, Stoffbeutel – und wiegt diese zunächst, um deren Eigengewicht am Ende nicht mitzuzahlen. Anschließend füllt man sich die benötigte Menge des gewünschten Produkts ab. Auf diese Weise ist man auch nicht mehr gezwungen, direkt 500g Rosinen kaufen, obwohl man eigentlich nur 50g braucht.

Wer in Aachen müll- oder plastikfrei leben mochte, hat nach einem richtigen Unverpackt-Laden bislang vergeblich gesucht. Seit längerem gibt es bereits im Bio-Supermarkt Basic ein unverpacktes Sortiment und auch auf dem Wochenmarkt ist verpackungsfreies Einkaufen möglich, aber alles bekommt man dort eben nicht. Seit der überraschend frühen Eröffnung vor fast einem Monat – geplant war die Eröffnung ursprünglich im Mai – ergänzt jetzt das Unverpackte Glück in der Elisengalerie das unverpackte Angebot in Aachen.

Neben zahlreichen Lebensmitteln wie Nudeln, Linsen, Reis, verschiedenen Mehlsorten, Süßigkeiten, Gewürzen und vielem mehr gibt es außerdem ein großes Angebot an Nonfood-Artikeln. Das reicht von Haarseife, Zahnseide, und tablettenförmiger Zahnpaste bis zu Wachstüchern, Spülbürsten oder recycelten Kerzen. An der Wasch-Bar bekommt man auch Flüssigkeiten, unter anderem Shampoo, Spülmittel und Seife. Viele Waren kommen direkt aus der Region, wie beispielsweise der Plum’s Kaffee aus Aachen oder der Senf aus der Karolus Manufaktur Aachen. Milchprodukte, Obst und Gemüse gibt es im Unverpackten Glück allerdings nicht. Man bekommt diese Lebensmittel aber sowohl bei Basic als auch auf dem Wochenmarkt.

Mit 0,29€ pro 100g Nudeln ist der Einkauf im neuen Unverpackt-Laden natürlich etwas teurer als bei Aldi und geht preislich eher Richtung Barilla-Nudeln. Die gute Nachricht ist jedoch: Es wird bald einen Studentenrabatt geben! In den nächsten Wochen soll der Rabatt eingeführt werden, den es voraussichtlich jeden Tag zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr geben wird. Weitere Infos dazu werden bald über die Social-Media-Kanäle des Ladens auf Facebook und Instagram bekanntgegeben.